top of page

Handarbeit TP

Begrüßung Kurs Handarbeit


Willkommen in deinem Online-Seminar. Ich bin Rika Kreinberg und möchte dir einen kleinen Vorgeschmack auf dieses Online-Seminar geben.

Das Thema dressurmäßige Handarbeit, auch Arbeit an der Hand genannt, wurde lange Zeit hauptsächlich mit klassischer Dressurausbildung verknüpft. Seit einigen Jahren ist es aber auch als effektive Ausbildungsform in der gesamten Pferdeszene angekommen – unabhängig von der individuellen Reitweise.
Peter Kreinberg nutzt diese traditionelle Form der Schulung an der Hand schon seit langer Zeit und sie ist seit über 15 Jahren fester Bestandteil unserer The Gentle Touch®-Trainerausbildung. Sie kann als wunderbares Bindeglied zwischen der Horsemanship-Bodenschule, also die Verständigung mit dem Pferd am Knotenhalfter ohne Gebiss, und dem Reiten verstanden werden. Wie unsere Trainerinnen und Trainer, Schülerinnen und Schüler kannst du hier von unserem gewohnt strukturierten und aufbauendem Programm profitieren. 

Die Arbeit an der Hand beinhaltet erste Abkauübungen, die gefühlte Kommunikation über das Pferdemaul zur Lockerung und Lösung der Muskeln / also die Berührung über Maulwinkel, Leftzen und Zunge). Dann beinhaltet sie die Arbeit in der Remontehaltung in der Bewegung – Vorübungen für Mensch und Pferd, mit denen man sehr effektiv Fehlinterpretationen oder Übungs-Ungeschicklichkeiten abbauen kann. Frei von grundsätzlichen kommunikativen Missverständnissen und mit einer gesunden Vertrauensgrundlage geht es dann in die aufbauenden Handarbeit mit der Dressurhaltung, also mit dem äußeren Zügel über dem Hals geführt. In diesen fortgeschrittenen gymnastischen Lektionen kannst du dich mit deinem Pferd über Monate hinweg verbessern und immer anspruchsvollere Abläufe erarbeiten.


Die Handarbeit in diesem Online-Seminar eignet sich ideal dafür, junge Pferde auf das geritten werden vorzubereiten. Sie ist aber auch sehr gut geeignet, um Pferde mit ungewünschten Verhaltensweisen vertrauensvoll am Gebiss zu schulen. Weiterhin kannst du die Übungen nutzen, um dein Pferd zusätzlich an der Hand zu gymnastizieren ODER um es sinnvoll zu beschäftigen, wenn es vielleicht aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen nicht mehr geritten werden kann.


Außerdem kannst du natürlich eure Verständigung und Zusammenarbeit am Boden und unter dem Sattel dadurch verfeinern.


Zäumung und Gerte dienen dabei der Verständigung, wenn sie pferdegerecht verwendet werden. Sie sind allerdings nur „Tools“ oder Instrumente. Für die gefühlvolle und erfolgreiche Anwendung braucht man etwas Übung. Dieses detaillierte Online-Seminar bietet dir dazu präzise Details und eine klare Übungsanleitung.



Gib deinem Pferd und dir genug Zeit, die Stufen alle nacheinander zu durcharbeiten. In den Basis-Übungen erlernt ihr die Grundlagen und bekommt ein Gefühl füreinander. Du kannst in diesen Übungen dein Geschick und deine Technik entwickeln. Dein Pferd lernt das Verständnis für die Bedeutung der Gebiss- und Gertensignale.


Die fortgeschrittenen Übungen und Lektionen bauen dann darauf auf und zeigen dir, wie du die gymnastische und gleichmäßige Muskeltätigkeit, die Balance und die Energetik deines Pferdes verbessern kannst. Dieser Aufbau-Prozess wird sich im Rahmen von ruhig und präzise ausgeführten Übungsreihen über einen längeren Zeitraum erstrecken.


In diesem Online-Seminar wirst du in der Handarbeit Bewegungsabläufe erlernen, die du auch beim Reiten benötigst und dir eine feinere Hilfengebung ermöglichen:

dein innerer und äußerer Fokus, deine Energetik, deine Technik am Zügel/Mundstück, dein Bewegungsschwerpunkt im eigenen Körper, dein Feingefühl für Timing und Dosierung und dein inneres Bild oder deine Vorstellung von den Abläufen.


Im Download Bereich findest du das Handbuch zum Kurs als theoretische Grundlage.

Am Ende eines jeden Moduls findest du eine umfangreichen Online-Test indem du deine Fortschritte prüfen kannst. Den Test kannst du für einen größeren Lerneffekt mehrfach wiederholen.


Nun wünsche ich dir viel Freude im Kurs, Peter wird dich detailliert durch die Übungsschritte führen und natürlich mit deinem Pferd zuhause.





0 Kommentare

Comments


bottom of page