top of page

Rika Kreinberg auf dem Gestüt „Lusitanos do Menir“

Gefühlvoll reiten – in Working Equitation, Dressur und Western-Dressage.



Nachbericht zum Seminar in Wöllsten | Fühlen lernen im Detail für mehr Durchlässigkeit bei Mensch und Pferd – unter diesem Titel kann man wohl das 4-tägige Doppelseminar von Rika Kreinberg beschreiben.

Die Ausbilderin, die erstmals auf dem Gestüt von Ursula Walzel zu Gast war, sorgte mit ihrem gefühlvollen und Wissens-gefüllten Unterricht dafür, dass alle Reiterinnen und Reiter Energetik, Takt und Rhythmus im eigenen Körper erfahren und nutzen lernten und somit das Verständnis für die Hilfen und deren Durchlässigkeit in ihren Pferden verbesserten.


„Der Reiter oder die Reiterin soll den eigenen Sitz im Sattel genauer unter die Lupe nehmen" so Rika Kreinberg, "und eventuelle Verspannungen in der eigenen Muskulatur selbst finden und lösen lernen. Ich helfe ihnen dabei".

Mit diesem Ansatz und ihrer professionellen Vermittlung der Inhalte veränderten die fortgeschrittene Working-Equitation- und Dressurreiterinnen ihre Handlungen ebenso positiv, wie die Western- und Freizeitreiterinnen mit ihren erfahrenen oder jungen Pferden.

Neben Hilfestellung zur körperlichen Sitzverbesserung konnte Rika Kreinberg auch detaillierte Empfehlungen für eine feine Reittechnik in praktischen und individuell angepassten Übungsreihen vermitteln.

Neben den erfahrenen Reitpferden sorgten zwei Jungpferde für Abwechslung: der junge Quarter Horse-Wallach „Diamond“, schon gut vorgearbeitet von TGT® Trainerin Christine Herbst, lernte, nach anfänglicher Unsicherheit in der fremden Reithalle, sich bald souverän und sicher am Leitseil lenken und aktivieren zu lassen.

Auch unter seiner Reiterin meisterte er erste Reiteinheiten. Ein erfreuliches Ergebnis und ein weiterer Baustein in der Ausbildung des jungen Wallachs, der von seiner Besitzerin entsprechend weiter angeritten wird.

Morgan Horse „Gunpowder Grey“ überzeugte an der Hand seiner Besitzerin Michaela Hackenberg.


Die TGT® Trainerin hat es sich im Laufe des letzten Jahres zur Aufgabe gemacht, das junge Pferd in der Leitseil/Kappzaum-Arbeit und in der dressurmäßigen Arbeit an der Hand zu schulen – die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und deren Festigung und Verfeinerung konnten um weitere Elemente ergänzt werden.


Wir hoffen, ihn am nächsten Seminar als Reitpferd wiederzusehen.


Es waren für alle abwechslungsreiche und lehrreiche vier Tage mit vielen Aha-Erlebnissen.


Dank der Gastfreundschaft und der guten Versorgung durch Hofbesitzerin Ursula Walzel fühlten sich alle, auch abseits der Reiteinheiten, wohl. Danke dafür!

Wegen der großen Nachfrage haben Rika Kreinberg und Ursula Walzel direkt weitere Kurstermine in der Planung.

„Ob wir es dieses Jahr noch was reinbekommen, weiß ich noch nicht“, so Rika, „das gebe ich noch bekannt. Im nächsten Jahr plane ich aber auf jeden Fall Seminare in Wöllstein mit ein“. Wir freuen uns schon darauf!


Danke an Eva Schönleber, die einen Teil dieser Fotos gemacht und zur Verfügung gestellt hat.



 

Alle Fotos kannst du hier einsehen:




0 Kommentare

Comments


bottom of page